Pit's Blog

Life is too short, that's why we ride…

Fortsetzung Piemont 2021

Wie immer im Leben, kommt es anders als gedacht 😉
Leider komme ich erst jetzt dazu, unsere Tour in das Piemont weiter zu beschreiben.

Der letzte Stand war ja, dass wir uns Ende August aufgemacht hatten und unsere erste Etappe von Stuttgart aus am Bodensee entlang durch die Schweiz, ĂŒber den San Bernardino uns bis nach Maccano am Lago Maggiore gefĂŒhrt hatte.

Nach ca. 500 Kilometer war es am Abend an der Zeit, in dem kleinen Örtchen einen Snack und das eine oder andere KaltgetrĂ€nk einzunehmen.

Nach einem kleinen Spaziergang an der Uferpromenade hatten wir noch die Gelegenheit genutzt, den einen oder anderen KrĂ€uterschnaps zur Verdauung zu uns zu nehmen. Wir hatten ja am nĂ€chsten Tag noch eine anstrengende Tour vor uns 😀

Blick aus meinem Zimmer am nÀchsten Morgen.

Da schlÀgt das Motorradfahrer Herz doch gleich mal höher.
Also machten wir uns nach einem reichhaltigen FrĂŒhstĂŒck auf, den zweiten Teil unserer Anreise in Angriff zu nehmen.

Route:

Gleich der erste Teil ging nach wenigen Kilometern am Lago nach Luino direkt in die Berge.

Der Ausblick von dort auf den Lago Maggiore und die Alpen war grandios.

Der weitere Part unserer Tour hat uns dann östlich von Turin direkt durch die Po-Ebene gefĂŒhrt.

Ich war eher skeptisch, ob wir tatsĂ€chlich ĂŒber kleinste Strassen durch die Po-Ebene fahren sollten. Wir hatten aber GlĂŒck, da es zum einen nicht sehr heiß war und zum anderen auch die Po-Ebene viel zu bieten hat. Reißfelder soweit das Auge reicht und eine Vielzahl von Vögeln aller Art 😉

SpĂ€testens nach Bra ging dann aber wieder das „Kurven rĂ€ubern“ los 🏁🏍

Insgesamt waren es dann bis zu unserem eigentlichen Zielort oberhalb von Ceva, nochmals ca. 320 Kilometer, welche wir ohne Probleme an diesem Tag zurĂŒckgelegt hatten.

Um ca. 18:00 Uhr begrĂŒĂŸten uns unsere Gastgeber, Freunde von Hans und Elke, welche vor einigen Jahren nach Italien ausgewandert sind, in Ihrem Domizil. Es handelte sich dabei um ein altes kleines Bauernhaus mit mehreren NebengebĂ€uden, welches immer noch sehr aufwendig aufgebaut und restauriert wird. Dazu aber spĂ€ter mehr, hier der Ausblick am Ankunftstag.

Fortsetzung folgt Morgen.

Weiter Beitrag

ZurĂŒck Beitrag

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2022 Pit's Blog

Thema von Anders Norén

%d Bloggern gefÀllt das: