Pictures of the week…

oder was ist der Vorteil bei – 3 Grad die Thruxton R von der großen Inspektion abzuholen? Klar, koine Mugga auf dem Visier 😎

Kleiner Scherz, denn es war „zapfig“ kalt, aber es hat sich gelohnt!

Außer dem Jahresservice (16.000 KM) und den neuen Reifen (ContiRoadAttack 3) wurden noch folgende Garantiearbeiten ausgeführt:

  • Nochmalige Vermessung Abstand Bremsscheiben zu den Bremssätteln – sind durch den damaligen Einsatz von entsprechenden Hülsen immer noch deutlich über den vorgegebenen Tolereanzwerten.
  • Wandernder Druckpunkt der Vorderradbremse – hier wurden bei meiner Thruxton R in 2016 ja bereits schon andere Bremskolben eingesetzt!
    Leider hatte dies nur temporär zu einer Verbesserung geführt.
    Im Laufe 2017 kam der wandernde Druckpunkt wieder 😏.
    Also nochmals moniert; nunmehr wurde die Bremsanlage nach den Herstellerangaben entlüftet. Und bisher hält der Druckpunkt 😏.
    Mal sehen, ob dies in der neuen Saison von Dauer ist?
  • Rückruf Triumph für die Thruxton R:
    Dieser kam bislang offiziell in Form eines Anschreibens vom KBA bei mir noch nicht an. Gleichwohl gab es aber einen Hinweis im Thruxton Forum.
    Um was geht es dabei:
    In Amerika wurde der Rückruf als erstes angesteuert. Hierbei geht es um das Verhalten, kurzer Gashub im Stehen und die Reaktion der Thruxton hierauf. Bei meiner gab es ein „Klacken und Verschlucken“ und bei einigen zusätzlich das „Absterben“ des Motors.
    Durch das durchgeführte Softwareupdate wurde dies bei meiner definitiv behoben. Sie dreht jetzt unmittelbar hoch.
    Die Bezeichnung auf der Rechnung sieht dann wie folgt aus: „Sicherheitsrückruf SB 555 Motor-ECM Abstimmung aktualisieren“
  • Tausch der Tacho- und Drehzahlmessereinheit
    Auch bei mir war es so. dass bei erheblichen Temperaturunterschieden sich Innen Kondenswasser an den beiden Einheiten gebildet hatte.
  • Dies wurde nunmehr durch einen Tausch ebenfalls behoben.
    Bin mal gespannt, ob mit den neuen Instrumenten die Ablesbarkeit bei Dunkelheit auch gleich verbessert worden ist.

Jetzt aber zum eigentlichen Highlight 😎

Beim damaligen Kauf hatte ich mir eigentlich von Anfang an überlegt, ob ich das Track Racer Kit oder das Cafe Racer Kit gleich mit bestellen sollte. Ich hatte mich damals auch aus Kostengründen erstmal für das Cafe Racer Kit in Einzelteilen ohne die Vance&Hines entschlossen. Diese habe ich über das Thruxton Forum im Nachhinein erstanden.

Da ich die Thruxton R schon Vorort hatte, habe ich mal „zart“ nach einem etwaigen Erwerb und Anbau der Halbschale oder „Fairing“ nachgefragt.
Nachdem ich ein sehr gutes Angebot inkl. Winterrabatt erhalten hatte, war klar, jetzt oder nie 😎

Also habe ich nunmehr eine Thruxton R die mal so richtig „geil“ aussieht. Dies nicht nur äußerlich, sondern auch beim Fahren macht das Fairing richtig was her.

Und hier geht es zu den gesammelten Aufnahmen von Gestern:

2 Antworten auf „Pictures of the week…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.