Pit's Blog

life is to short, why we ride…

Meer, Olivenbaum Allee und Freundlichkeit

Heute war mein zweiter Tourtag und ich bin an das Meer gefahren. Vorab ging es aber erstmal nach Süd-Westen grob Richtung Massa Maritima. Insgesamt waren es dann heute knapp 260 sehr schöne Kilometer, aber seht selbst.

Tourüberblick:

Um kurz vor 09:00 Uhr bin ich gestartet. Zuvor habe ich aber noch versucht ein Bild von der Ferne von San Gimignano zu machen. Ist der Blick von meiner Unterkunft 😎

Leider etwas verpixelt, eben mit dem iPhone erstellt 😉

Auf dem Weg zu Meer habe ich einige Landschaftsfotos und dgl. aufgenommen. Hier hatte ich eine Kurze Pause in der Nähe von Pomerance gemacht. Fand ich ein super Motiv für das Moped.

Weiter ging es dann über eine Hochebene Richtung Meer und es schloss sich Kurve an Kurve an.

Bei den nächsten Bildern handelt es sich um einen Friedhof, welcher aber nicht zu betreten war in Sassetta.

Von dort aus ging es dann vom Gebirge in den Schmelztiegel Richtung Piombino. Der Geruch von Pinienwäldern war richtig krass und das Gummi von den Reifen wurde mächtig durch die Kurvenfolgen beansprucht.

Eigentlich wollte ich die Etruskischen Ruinen in Populonia anschauen, aber dies war mir schlichtweg zu heiß, so dass ich es vorgezogen habe direkt an das Meer zu fahren um im Schatten etwas zu essen und den Badegästen beim Planschen zu zuschauen 🏄‍♂️

Nach ca. 90 Minuten am Meer, es war einfach zu heiß 🥵 habe ich mich auf die Weiterfahrt gemacht. Erst ging es über langweilige gut ausgebaute Geraden wieder Richtung Gebirge. Nach Venturina Terme wurde die Straße deutlich kleiner und es ging über echte Strässchen im weiter hoch. Was ich dann erlebte, lässt mich meinen positiven Glauben an die Menschen auch gerade in dieser Zeit definitiv nicht verlieren!

Auf einer Allee mit Olivenbäumen habe ich im Schatten angehalten um einige Bilder zu machen. Auf der kleinen Straße kamen dann mehrere Autos, was echt selten war, ansonsten hätte ich nicht am Seitenrand gehalten. Das letzte Fahrzeug hielt plötzlich an die Fahrerscheibe wurde runtergelassen und auf Englisch fragte mich eine etwas ältere Dame ob alles in Ordnung ist. Ich bestätigte dies und dachte alles gut. Die Frau fuhr aber nicht los, sondern sagte, sie wäre gerade vom Einkaufen gekommen und würde mir gerne eine Flasche Wasser geben. Mir selber war es reichlich peinlich, zumal ich noch etwas in meiner kleinen Flasche im Tankrucksack hatte. Sie ließ sich aber nicht davon abbringen. Ich bedankte mich bei ihr und sie setzte die Fahrt fort. By the way, im Hintergrund sieht man einen Turm, dort meinte sie würde sie wohnen.

Im Übrigen begleiteten die Olivenbäume seit ca. fünfzehn Minuten meine Fahrt, daher Olivenbaum Allee 😉 und mein Bauch fühlte sich wie ein Wasserfaß bei jeder Unebenheit an 😀

Kurz vor meinem Zielort ging es durch kleine Straßen, welche beidseitig von Mauern begrenzt waren. Diese gehörten zu einem Palazza, welcher offenbar verlassen war. Leider habe ich meine Schlüssel vergessen 😉 Wie immer gab es dann noch die eine oder andere Sehenswürdigkeit bevor ich wieder an meinem Ziel ankam.

Für Morgen habe ich eine etwas größere Tour vor. Laut Routenplaner werden es 412 Kilometer sein 🤔 Der Weg wird mich via Volterra an Livorno vorbei ans Meer nach Marina Di Pisa führen. Von dort geht es in den Nord-Osten, nach Lucca, und als nördlichsten Zipfel steuere ich La Lima an. Mal sehen ob das funktionieren wird.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

3 Kommentare

  1. Miura 16. September 2020

    Hallo Pit,
    schöne Touren machst du da. In Poggibonsi habe ich mal übernachtet.
    Gruß
    Miura

    • pitmac 17. September 2020 — Autor der Seiten

      Leider hat es mich gestern erwischt 😉 Eine Wespe meinte ihr Glück zwischen offenen Visier und meiner Schläfe zu suchen. Daher habe ich heute zwangsweise einen Pausentag eingelegt da zwischenzeitlich das rechte Auge etwas zugeschworen ist. Mal „sehen“ wie es Morgen aussieht 😎

    • pitmac 18. September 2020 — Autor der Seiten

      Danke, ist ja auch eine wundervolle Gegend 🏍🏁

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2020 Pit's Blog

Thema von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: