The Hit List, another GTD-Planner?

Eine Vielzahl von Nutzern, welche tagtäglich mit vielen Projekten und daraus resultierenden ToDos umzugehen haben, suchen „Das Tool“ das bei der Arbeit nicht nur sauber unterstützt sondern auch noch Spass macht, oder?

The Hit List von Potion Factory könnte hier ggf. die entsprechende Software sein.

Ich begleite das Projekt nunmehr seit der ersten Betaphase und muß sagen, seit dem nunmehr auch eine iPhone Vers. 1.0 zur Verfügung steht wird es interessant für mich. Diese habe ich mir bislang noch nicht angeschaut, da ich erstmal mit der Mac-Vers. weiter testen will. Zudem kann die Mac-Version 14 Tage getestet werden, die iPhone Variante eben nicht!

Leistungsumfang:

Mac-Version

 

iPhone-Version

 

Pros:

  • Syncservices zwischen der Mac-Version und der iPhone Version
  • Subtask möglich
  • Context (z.B. Büroarbeiten) und separate Tags (z.B. Delegiert, Rücksprache mit „X“ etc. möglich
  • Smartfolder die variabel definierbar sind
  • Folder für z.B. Aktive Projekte mit entsprechenden Untervereichnissen und Listen mit den entsprechenden Tasks
  • Tab-Browsing

Cons:

  • Syncservice wird über eigenen Server geführt
    Datensicherheit und damit verbundene zusätzliche Kosten (1,99 $ pro Monat oder 19,99 $ pro Jahr)
  • Keine ausführliche Anleitung bzw. „was soll ich zuerst wie einrichten“
  • Bislang keine Browser – oder Plattformunabhängige Lösung
    Insbesondere dann wichtig, wenn man beruflich auf einem geschlossenen Windowssystem arbeiten muß.
  • Ortsbestimmung der Aufgaben
  • iPhone Version mit Fotofunktion

Alternativlösungen die an den Umfang heranreichen…:

THL stellt zum jetzigen Zeitpunkt eine gute Alternative zu den bereits etablierten Systemen dar. Andy Kim hat es zumindest im Vergleich zu Culturescode THINGS geschafft, den Syncservice schnell zu erstellen!
Wenn noch eine Browserversion / Plattformunabhägige Version kommen sollte ist es eine echte Alternative.

Speziallösungen im Zusammenhang mit THL:

Zusammenarbeit einer Datenbank mit mehreren Rechnern?

Hierzu gibt es einen Lösungsansatz, indem man die Datenbank auf einen „Externen Server“ auslagert. In meinem Beispiel habe ich dies über „Dropbox“ gelöst.
Startet THL mit der „Option-Taste“ (ALT) auf eurem Mac. Anschließend müsstet Ihr folgendes Bild bekommen:

 

 

Hier könnt Ihr nunmehr eine neue Datenbank, ja THL kann mit mehreren Datenbanken umgehen, oder eure aktuelle Datenbank auswählen.
Wichtig:
Zuvor solltet Ihr die Datenbank, welche standardmäßig unter ~/Application Support/The Hit List/ angelegt wird ,in ein von euch angelegtes Verzeichnis auf der virtuellen Festplatte ablegen und von dort aus auswählen. Siehe Bild unten:

 

Bei mir liegt meine Datenbank „Meine THL.“ unter dem Verzeichnis Dropbox/THL/MeineTHL.
Wenn Ihr also auf einem anderen Mac die gleiche Datenbank verwenden wollt diese Datenbank auswählen. Wenn Ihr dies einmal gemacht habt, verwendet THL diese Datenbank routinemäßig.

Wichtig:
Ihr könnt nicht die gleiche Datenbank auf mehreren Rechnern gleichzeitig verwenden! Daher erstmal THL auf dem einen Rechner schließen, bevor Ihr die Anwendung auf dem anderen Rechner öffnet!

Weiterführende Informationen zu THL können direkt auf der Homepage von Potion Factory gefunden werden.

Ergänzend sei noch erwähnt, dass es für den Browser eurer Wahl noch ein Bookmarklet gibt. Dieses findet Ihr unter folgendem Link.

Noch ein kleiner Tipp am Rande. Solltet Ihr wie ich Schwabe sein, könnt Ihr die Mac-Version direkt über Potion Factory zu 35,83 € heutiger Kurs via Pay Pal kaufen. Der Syncservice p.A. kostet umgerechnet 14,34 € 🙂

3 Antworten auf „The Hit List, another GTD-Planner?“

    1. Kannst Du das mal etwas genauer beschreiben?

      Es gibt anfänglich eine iPhone optimierte Zusammenfassung. Wenn Du in die einzelnen Artikel gehen möchtest musst Du nur auf den Artikel klicken.
      Ansonsten steht auch die normale Webansicht (ganz unten anklicken) zur Verfügung 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.