Da gibt es nicht zu erklären?! @sonyericssonde

ich glaube es nicht…hatte heute einen „Chat“ mit einer Supportmitarbeiterin von Sony Ericsson.

Mir ging es darum warum mein Kopfhörer bzw. BOSE MIE2 Headset nicht mit dem Sony Ercisson Experia Arc funktioniert.
Eine Vermutung hatte ich ja bereits aus meinen Erfahrungen mit dem Nokia N900. Ich dachte aber, so bescheuert kann SE nicht sein und den gleichen Murks verbrechen.

Hier aber nun der Chat:

Anfang des Chats Hier die Fortsetzung…

  • Es ist sehr unhöflich, wenn man einseitig ein Gespräch beendet
  • es ist noch unhöflicher, wenn man auf die eigentliche Fragestellung nicht antwortet, entweder
  • weil man genau weiß, dass man hier eine Einschränkung machen müsste, oder
  • weil man nicht kompetent genug ist die Fragestellung intellektuell zu begreifen

was aber gar nicht geht; einen Kunden so abblitzen zu lassen!

Für mich bedeutet dies definitiv, dass ich den letzten Artikel bei Sony Ericsson gekauft habe.

SSD voll?

Nach meinem iPhone Desaster, wie schon berichtet, habe ich das große Glück, dass ja Apple noch welche verkaufen musste:)

Nach anfänglichen Schwierigkeiten das iPhone, hatte 4.2.1 IOS drauf, auf 4.3 „aufzupeppen“ hatte ich eine weitere Begegnung der Dritten Art“.

Während dem Betrieb bekam ich eine Mitteilung, dass meine SSD bald voll wäre und ich doch ein paar Dateien löschen sollte!?
Wie bitte, ich hatte doch Gestern noch über 15 GB frei?

Da ich dieses Problem schon einmal auf meinem iMac hatte, ich mich zwar noch dunkel an das Programm welches mir damals weitergeholfen hatte erinnerte, wendete ich mich an den „Mann meines Vertrauens“.

Probier mal OmniDiskSweeper:

Wie damals auf meinem iMac, war ich mal wieder total geschockt, wo um alles in der Welt meine „Datengräber“ lagen.

Exemplarisch hier mal zwei:

Backupdateien von iTunes/iPhone


Ist schon erstaunlich, wie umfangreich diese Backupdateien sind.
Also -> löschen? Ja, aber erst nach einem Backup des Systems und anschließend über die Einstellungen in iTunes!
Dies ist wichtig, da Ihr ansonsten noch mehr Probleme bekommt!

Dies hat mal auf Anhieb 17 GB gebracht. Also eigentlich alles wieder schön, oder?

TechToolProtect???
Das Tool von Apple hatte ich auf meinem iMac im Einsatz und soweit ich mich dunkel erinnern kann, hatte ich damit mal das MacBookAir gescannt. Wie kommen denn jetzt 8,3 GB an Backupdateien daher??

Also auch mal ganz salopp gelöscht.
Die Aktion hat nunmehr > 25 GB gebracht. Das Tool ist echt eine Empfehlung für jeden Macuser und dazu kostenfrei🙂

iPhone Supergau…

Fehlerhinweis in iTunes
Fehlerhinweis in iTunes

Eigentlich wollte ich mein iPhone nur mal kurz synchronisieren.

Weiterhin wusste ich, dass ich noch ca. 5 GB Platz hatte. Folglich durfte so ein Fehlerhinweis eigentlich nicht kommen, oder doch?

Aber was heißt schon eigentlich, denn…

Supergau die 2
Supergau die 2

nachdem ich meine Videos, Musik, Podcasts etc. aus der Synchronisierung genommen hatte, waren immer noch ca. 20 GB mit Daten beglegt. Dies obwohl eigentlich keine mehr darauf sein sollten!

Wäre alles nicht so schlimm, denn es gibt ja unter iTunes die Funktion „Wiederherstellen“ und anschließend kann von der Sicherungskopie wieder ein Backup aufgespielt werden.

Na ja, wenn da nicht folgendes Problem wäre:

Ich bin ja einer der „T-mobile Gekniffenen“ der ersten Stunde mit dem 1. Generation komplett Vertrag. Bei diesem Personenkreis war ja ursprünglich vorgesehen, dass das „Tethering“, also die Benutzung des iPhones als Modem kostenfrei mit im Tarif ist. Immerhin können ja bis zu 5 GB Datenvolumen mit diesem Tarif von A nach B geschaufelt werden.

Dies zur Theorie, wie in meinem Artikel bereits beschrieben, will hier T-Mobile zukünftig nochmals Geldeinheiten zusätzlich einnehmen.
Daher ist Tethering nur mit Zusatztarif möglich! Und Apple unterstützt dies durch ein Softwareupdate auf 3.1. was überhaupt nicht in Ordnung ist!

Jetzt komme ich wieder zurück zu meinem Problem. Da ich das Update noch nicht auf 3.1 durchgeführt habe, denn unter 3.0.1 geht das Tethering noch, konnte ich nicht einfach auf „Wiederherstellen“ gehen, da ansonsten ein Update auf 3.1 durchgeführt worden wäre. Darüber hinaus hätte ich mir auch den zukünftigen Weg für eine „Modifizierung“ des iPhones verbaut.

Was nun – erstmal die Community befragen, was man in diesem Fall machen kann. Dort habe ich eine Vielzahl an Hinweisen bekommen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank:-)

Nach langem hin und her habe ich mich dann dazu entschlossen, eine Wiederherstellung auf die „Alte“ Version 3.0.1 durchzuführen.
Kurioserweise ging dies beim ersten Anlauf nicht. Hinweis OS nicht kompatibel.
„Aber die Wege des Herrn sind oftmals unergründlich…“

Alleine die Androhung eines Updates genügte dem iPhone offenbar, dass der Speicherplatz plötzlich wieder frei wird!?

Aha, so ist das also. Ich dachte immer, dass so was nur unter Windows oder dgl. passieren könnte:-)
Alles in allem bin ich nunmehr doch sehr glücklich, dass ich das Problem ohne ein Update auf 3.1 lösen konnte.

In diesem Zusammenhang habe ich mich natürlich auch erstmals mit dem Thema Sicherungen befasst.

Unter dem Supportartikel HT1766 findet man hierzu einige Angaben bei Apple. Aber bitte nicht zuviel erwarten.
So wie ich das verstehe, zumindest ist dies so bei mir, werden zwei Backups abgelegt. Richtig zwei und diese werden laufend aktualisiert.
Dies ist für mich total unverständlich. Mit jedem Nokia kann ich über die PC-Suite so viele Backups wie ich vermeintlich benötige anlegen.

Apple gibt in diesem Zusammenhang einen Hinweis auf Time Machine. Bekanntlich bietet Time Machine ja die Möglichkeit in die Vergangenheit zu gehen.

Eigentlich ein guter Lösungsansatz, aber wenn ich erst anfangen muß Dateien aus der Vergangenheit zu kopieren und anschließend…..
Es gibt einfachere Lösungen. Unabhängig hiervon, die entsprechenden Pfade in denen man die Backups findet:

Auf einem Mac: ~/Library/Application Support/MobileSync/Backup/

Unter Windows XP: \Dokumente und Einstellungen\(Benutzername)\Anwendungsdaten\Apple Computer\MobileSync\Backup\

Unter Windows Vista: \Benutzer\(Benutzername)\AppData\Roaming\Apple Computer\MobileSync\Backup\

iTunes konnte "Mail-Accounts" nicht auf iPhone synchronisieren?

Wer diesen Fehler bei einer Synchronisierung via iTunes bekommt, dem kann geholfen werden:

Es handelt sich hierbei um einen „Rechtefehler“ auf dem iPhone.
Auf dem iPhone wurde der Besitzer des Ordners /var/mobile/Library/Mail/ als root:mobile angegeben. Dies ist falsch und muss in mobile geändert werden!

Wie dies passiert?
Keine Ahnung, ich könnte mir aber vorstellen, dass bei einem jailbroken iPhone durch eine andere „Rechteverletzung“, Installation von einem anderen Programm, auch dieser Ordner mit den falschen Rechten belegt worden ist.

Dazu gibt es verschiedene Wege:

  • Wiederherstellung des iPhones
  • Zurechtbiegen via SSH
  • Installation der BossPrefs und anschließende Bereinigung der Rechte

Ich habe mich spontan für die letzte Variante entschieden. Hierbei ist aber logischerweise ein Jailbroken iPhone erforderlich. Über das Cydia App nach BossPrefs schauen und installieren.

Sobald Ihr diese dann aufgerufen habt, hierbei könnt Ihr gleich mal prüfen ob Ihr die SSH-Verbindung offen habt (Batteriefresser und Angriffmöglichkeit für Dritte), geht Ihr oben rechts auf den Button „More“.

Dort erscheint dann die Auswahl „Fix User Dir Permissions„. Anschließend sollte es auch wieder mit dem Sync funktionieren:-)

Im Übrigen kann dies auch der Hintergrund für den Fehler, „Bookmarks“ lassen sich nicht synchronisieren, sein.


Mobile Me Bildergalerie Freigabe nur für ausgewählte Personen


Es gibt bei mobileme.com eine wenig beachtete Funktion zum Verwalten Ihrer Galerie, die Ihnen erlaubt, Fotos nur für bestimmte Freunde, Familienmitglieder oder Kollegen freizugeben (die Geburtstagsparty der Kleinen, Grundstücksaufnahmen für einen Kunden oder ähnliches), während die restliche Web-Galerie allen Besucher offen steht (die tollen Urlaubsfotos, die alle sehen sollen). Die Funktion heißt „Album auf meiner Web-Galerie-Seite ausblenden“ und ist für jedes einzelne Album über die Taste „Einstellungen bearbeiten“ in der me.com-Symbolleiste verfügbar. Das entsprechende Markierungsfeld befindet sich in der unteren Hälfte des Dialogfensters. Markieren Sie es und klicken Sie auf „Veröffentlichen“. Damit steht dieses Album nicht mehr allen Besuchern zur Verfügung, die Ihre Hauptgalerie unter gallery.me.com/[Benutzername] besuchen.

Mehr dazu unter „News MobileMe“