Grins:-)

Spontan Heute zum biken Urlaub genommen und mit Thommy und Christi eine Tour gestartet. Erst ging es von Schorndorf aus durch den Schwäbischen Wald Richtung Nördlingen. Mit einem weiteren Zwischenstopp in Schorndorf sind wir dann noch durch die „Berglen“ und den Schwäbischen Wald gefahren.

Christi hat es gleich ausgenutzt um bei der Firma Mulfinger in Schorndorf erst eine BMW S1000RR und im Anschluss eine F800ST Probe zu fahren. Großes Kompliment an die benannte Firma, dass Sie ohne großes Aufhebens die Motorräder zur Verfügung gestellt hatte.

Ich bin nur froh, dass Christi nicht auf die Idee kam meine Thruxton zu wollen. Er hätte natürlich von mir einen Korb bekommen:-)

Was kann man am Dienstag nach Ostern tun?

Man kann zum Beispiel eine Tour mit dem Bike unternehmen…

20120410-123913.jpg

Erst mal nach Dinkelsbühl und im Anschluß an den Brombachsee fahren.

20120410-124146.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt:

20120410-124403.jpg

Update: Hier noch die entsprechende GPX-Datei

 

Drei "Kühe" auf Tour – Welzheim – Altmühtal

Gestern war es endlich soweit, nach langem Warten konnten wir uns wiedermal ohne drei lange Unterhosen vier Paar Handschuhen etc. auf unsere Mopeds „Kühe“ schwingen:-)

Nach vorheriger Abstimmung haben wir uns, Thommy, das ist auf den nachfolgenden Bildern der „Kleine“, Franz das ist der „Große“ und meine Wenigkeit, bin nicht auf den Bildern da ich sie gemacht habe, zu sehen.

Vorab aber mal der Streckenüberblick, wie waren so ungefähr 405 Kilometer unterwegs.
Ausgangspunkt war die Agip Tankstelle in Welzheim.

und hier noch das Höhenprofil:

Von Welzheim ging es über das Kochertal, richtig klasse Strecke mit tollen langgezogenen Kurven, Richtung Ellwangen. Von dort aus fuhren wir über diverse Orte Richtung Großer Brommbachsee.  Am Altmühlsee, besser gesagt in Muhr am See ,haben wir dann erstmal die Köstlichkeiten der Region genossen.
Das Essen war gut, aber die Bedienung war jetzt ,was das Rechnen und Rausgeben anbelangt, nicht so der „Checker“. Sie entschuldigte sich aber brav, war eben Blond um mal allgemeinen Klischees zu  entsprechen.

Das Wetter war eh zu gut als noch einen Aufstand zu proben, also sind wir weitergefahren. Das nächste Ziel war der Hesselberg.

 

Von dort aus kurz über die A9 zur Abfahrt Altmühltal. Leider waren wir ja mit fahren beschäftigt, so dass es von dem Tal leider keine Bilder gibt. Aber die Felsformationen und der eingebettete Fluß haben schon was.

Von Eichstätt ging es dann wieder über Nördlingen Richtung Ellwangen. Dort zeigte Franz an, dass seiner Kuh so langsam die „Milch“ ausgehen würde. Auf seine Frage ,wie es denn bei unseren aussehen würde antworteten wir, dass wir noch ca. 150 Kilometer fahren könnten;-)
Er schaute uns erstaunt an, gleichwohl hatten wir tatsächlich noch beide zwischen 70 und 80 Kilometer Restreichweite. Ok, er fahrt eine GS 1200, die ist neu und er hat ja richtig „Asche“ auf unserer Tour gegeben….
Rein aus Trotz haben wir nicht getankt, was sich aber fast als fataler Fehler entpuppen sollte. Denn von Ellwangen nach Welzheim waren es noch mehr als 70 Kilometer , zu dem meinte Thommy nicht den direkten Weg zu nehmen, sondern düste nochmals durch das Kochertal.

Kurz vor Welzheim zeigte meine Tankanzeige noch eine Restreichweite von 8, ja 8 Kilometer an. Ich sah mich schon 230 Kilo durch die Gegend wuchten. Zumindest weiß ich jetzt, was ich maximal 18,07 Liter tanken an. Thommy meint zwar immer noch, dass mehr als 21 Liter reingehen würden, dies mag aber nur bei seinem Moped der Fall sein. Wahrscheinlich  hat er noch einen zusätzlichen „Euter“:-)

Für dijenigen die interesse an der Tour haben, hier ist die Tour als GPX-Datei.

"iMOT-TE" die 19. in München

Die Vorfreude auf die neue Motorradsaison 2012 steigt mehr und mehr an.

Um diese noch weiter anzuheizen, sind wir gestern gegen 07:00 Uhr Richtung München gedüst. Dies war für einen Samstag natürlich extrem früh und dann noch mit dem Auto fast unerträglich, aber hatte alles gut geklappt.

Gegen 09:30 standen wir schon im Zubringerbus vom P3 (Allianz Arena) zum Messegelände. War auch richtig gemütlich, denn umfallen konnte man in dem Bus nicht. Also, 15 Minuten die A…backen zusammenkneifen und dann in die Hallen stürmen.

 

Zubringerbus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schausteller präsentierten sich in den Hallen 1-6, zusätzlich auch auf diversen anderen Freiflächen.

Nachfolgende Bilder sollen euch einen ungefähren Eindruck vermitteln.
Zu Beginn sind wir in der Halle 1 am Suzuki Stand hängen geblieben. Das hatte sich aber schnell erledigt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ölfilter blank!!!!

 

 

 

 

 

 

 

Ihr könnt mich ja gerne korrigieren, aber wenn wie hier der Ölfilter einfach mal so „blank“ und sichtbar angebracht ist, fallen für mich die Designer und der Hersteller mal durch das Raster!

Ein zur Schau gestelltes Sonderkonzept hat dann eher unsere Aufmerksamkeit erregt.
Manfred Freiherr von Richthofen, oder „der Rote Baron“. erinnert mich so ein bisschen an meinen Snoopy Briefkasten, den ich mir vor ein paar Jahren über ebay gekauft hatte, dort ist Snoopy mit der alten Deutschen Reichsflagge abgebildet! Hatte damals schon ein komisches Gefühl gegenüber meinen Nachbarn, aber wenn ich mit so einem Teil die Auffahrt hochfahren würde….

Freiherr 1Freiherr 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einen wirklich schönen Racer bietet Moto Guzzi in der Serie an. Der V7 Racer macht einen richtigen schönen Eindruck und erinnert an alte Zeiten.

V7 Racer

 

48 PS bei 198 KG Gewicht sind sicherlich nicht zum schnell fahren, sondern eher zum cruisen ausgelegt. Mit 9.690 EUR aber auch nicht gerade ein Schnäppchen.

Und hier der große Bruder, bildet euch selber eine Meinung, welches wohl eher nach Motorrad aussieht.

MG1

 

 

 

Nachdem wir über den Kawasaki Stand geschlendert sind, haben wir uns mal die Ducati Multistrada angeschaut.

Ducati Multistrada Frontansicht

 

 

 

 

 

 

Ducati Multistrada Heckansicht

 

Ich finde die Leute haben Geschmack, zumal sie für die Präsentation technischer Details und kleiner Filme iPad’s von Apple einsetzen.

Im Übrigen gab es natürlich auch etwas für unsere Schnäppchenjäger…

Sparer Alarm???
KTM Duke 690 das Original

690Duke
Die Chinesen kommen, Firma Hyosong mit Naked Bike Angebot:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

und dann war da noch Yamaha, interessant waren hier die beiden ausgestellten Rennmaschinen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In Halle 6 präsentierte sich dann noch BMW. Es gab die aktuellen Modelle 2012. Hier konnten wir erstmals einen Blick auf den Megaliner / Roller werfen.

 

 

 

RolRoll der Roller:)

 

 

Interessanter waren aber für uns die S 1000 RR und die alte Rennmaschine…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach soviel Motorrad hatten wir uns überlegt auch noch nach dem einen oder anderen T-Shirt zu schauen. Die Sprüche auf den T-Shirts gehen ja von echt lustig in den derben Bereich über.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Firma Victory stellte ebenfalls ihre Highlights aus. Erinnert doch stark an den „American way of life“.

 

 

 

 

 

Interessant für alle Gespannfahrer dürfte der nachfolgende Umbau sein. Klasse „Seifenkiste“. Muss mal meine bessere Hälfte Fragen ob sie sich so was vorstellen könnte:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn nein, hier hätte ich noch eine Alternative:

 

 
Nach so vielen Eindrücken haben wir dann erstmal eine Pause gemacht!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

War auch notwendig, da Harley Davidson unsere ganze Aufmerksamkeit raubte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich weiß nicht, irgend wie bin ich noch zu „jung“ für die Dinger. Gleichwohl würde mir diese hier schon auch gefallen:

 

 

 

 

 

Richtig interessant wurde es wieder bei Triumph. Die bauen wirklich richtig schöne Motorräder. Die Thruxton hatte es mir besonders angetan.

Thruxton

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Gegenstück hierzu ist sicherlich die neue Speed Tripple R

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alles in allem, fanden wir die IMOT richtig klasse. Eine Vielzahl von Ausstellern zeigte eine Menge Maschinen, für das leibliche Wohl war jederzeit gesorgt…

Uni sono waren wir der Meinung, der Frühling sollte jetzt endlich mal um die Ecke kommen, damit wir den „Starter“ drücken können und wieder gen Sonne reiten:)

 

War's das?

War’s das jetzt?

Die blinkende Anzeige < 3,0 Celsius gibt einem schon zu denken:)

Trotz anfänglichem Sonnenschein war es heute auf meiner kleinen Ausfahrt „sch…kalt“.
Auf meiner Rundreise über Göppingen, Weilheim an der Teck und dann die Alb rauf ging es eigentlich. Die Temparaturen schwankten so zwischen 4,5 – 13 Celsius laut der Anzeige. Erst auf der Rückfahrt kam von Norden her eine „Nebelwand“, so dass die Temparaturen schlagartig unter 3,0 Celsius vielen!
Wetterbedingt, wechselte die Fahrbahnbeschaffenheit sehr oft von trockener auf nasse bzw. Nass mit Laub bedeckte Fahrbahn. Also war entsprechende Vorsicht angesagt.

Route – Bike:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die weißen Spuren an den Rädern kommen im Übrigen von dem bereits vielerorts aufgebrachten Salz!

Ich glaube, das war es jetzt für dieses Jahr. Es hat zwar immer noch Spass gemacht, aber so richtiges Fahrfeeling respektive Seitenlage und Power konnte ich nicht geben sonst hätte ich sicherlich gleich mal den Asphalt geküsst:-)