British Biker Meeting

Nachdem wir gechillt gen Bodensee gefahren sind, haben wir von Friedrichshafen die Fähre nach Romanshorn genommen. War eine angenehme Überfahrt.

Hier einige Eindrücke:

Die anschließende Fährt nach Büriswilen war dann eher von Tempo 50 geprägt. Dort angekommen war schon einiges los:

Mal sehen, ob ich Morgen noch einige schöne alte Bikes einfangen kann.

Kawasaki Z900 RS

Nur noch wenige Minuten, dann werde ich die Neue heimwärts durch den Odenwald bewegen 😎🏍🏁

Next Part / Nachtrag zu unserer Vogesentour 2018

Bitte nicht falsch verstehen, aber auf den nächsten Darstellungen geht es eigentlich um unsere Vogesen Motorradtour, über ein verlängertes Wochenende quer durch die Vogesen!
Als ich die restlichen Bilder sichtete viel mir aber auf, dass die Tour auch locker als kulinarische Reise in die Annalen eingehen könnte 😁

11.05.2018

Am Freitag sind wir die Tour Vogesen All_In gefahren. Soviel Pässe und kleinere möglichst unbefahrene Sträßchen.
Na ja, hat leider nicht lange gedauert dann kam „gewisser“ Unmut auf 😉
Wurde aber auch gleich mit einer kilometerlangen eher geraden, breit asphaltierten Bundesstrasse quitiert😎

Der Morgen fing trotzaltem sehr vielversprechend an und bot schönstes Motorradwetter.

Wir waren übrigens wieder auf der Ferme de Treh und auf einer Ferme in der Nähe von Luttenbach. Am Abend haben wir dann La Bresse unsicher gemacht.
Kleines Stimmungsbild:

12.05.2018

Am Samstag haben sich dann unsere Wege getrennt. Der eine oder andere, möchte jetzt keine Namen nennen, hatte es vorgezogen die sicherste aller „Regenvarianten“ zu wählen und fuhren bereits an diesem Tag wieder nach Hause 🤡

Aber wie das Sprichwort schon sagt:
Nur die „Harten“ ….werden mit der Sonne belohnt.
So war es dann auch, den ganzen Tag sind wir bei schönstem Wetter quer durch die Vogesen gefahren.
Dies eben auch auf kleinsten Straßen.

Nach dieser wirklich anstrengen Tour, sind wir dann an unserem letzten Abend, na was denkt Ihr?
Ja, wir haben uns von einer sehr netten Französin mit ihrem alten verbeulten Peugeot in abenteuerlicher Weise auf unsere Spezial-Ferme oberhalb von La Bresse chauffieren lassen.

Auf der Rückfahrt am Sonntag hat uns Torsten noch die eine oder andere Sehenswürdigkeit im Elsass gezeigt.

Jungs es war mal wieder richtig schön und schreit natürlich nach einer Wiederholung.
Vielleicht dann mit den zwangsweise daheim gebliebenen, Alex und Achim.

Anreise Vogesen…

Na ja, am Glemseck ist ja noch nicht viel los🤔

Wie üblich fahren wir am Himmelfahrtstag über ein verlängertes Wochenende in die Vogesen.

Wir, das sind Alex, Hans, Michael, Torsten und meiner einer.   Wetter technisch soll es eher durchwachsen werden. Mal sehen 😎

Von hier aus nochmals alles Gute nachträglich zum Geburtstag 🎂 an Alex II, der leider nicht mitfahren kann 🍾

Update:

Hier habe ich noch einige Bilder von unserer Anreise aus Saverne, wo wir nach unserer Tankstellenirrfahrt eine Stärkung zu uns nahmen. Und noch einem Halt in Lipvre zu einem gemeinsamen Kaffee.

Vom Wetter her war es tatsächlich am Anfang sehr feucht. Aber umso weiter wir unserem Ziel näher kamen, umso besser wurde das Wetter. Auf dem letzten Bild sieht man sogar einige Sonnenstrahlen 😎