Aufstehen, ein neuer Tag im Motorradparadies beginnt 🏍

Am Mittwoch war es soweit, eine Tour ĂŒber 19 PĂ€sse Richtung Osten von Frankreich đŸ‡«đŸ‡· nach Italien 🇼đŸ‡č und zurĂŒck war geplant.

Daher bin ich Morgens um 06:15 Uhr gestartet 😉

Routenpunkte / PĂ€sse

  1. Col des Sanges
  2. Col des Garcinets
  3. Col St Jean pres Lautaret
  4. Col de la Coyolle
  5. Col de Valberg
  6. Col de Ste. Anne
  7. Col de la Couiolle
  8. Col de la Lombarde
  9. Cole di Caccia
  10. Colle Valcavera
  11. Cole dei Morti
  12. Colle di Esischie
  13. Cole di Sampeyre
  14. Col de Angel
  15. Col de Vars
  16. Col de Charamel
  17. Col des Fillys
  18. Col des Garcinets
  19. Col des Sagnes

Insgesamt waren es von Calmensane aus 539 Kilometer und 13 Stunden und 30 Minuten Tourdauer.

Die Idee zu der Tour kam mir bereits im Juli, als wir das erstmal hier waren. Wir könnten ja auch mal grob Richtung Osten, also Italien (Cuneo) fahren und von dort aus Richtung Norden wieder nach Frankreich. Im BMW GS Forum habe ich dazu auch einen Hinweis bekommen. HierfĂŒr nochmals vielen Dank.

Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, dass ich nach 2670 Kurven spÀter doch etwas fertig wieder in Calmensane angekommen bin.

Ich möchte aber die einmaligen landschaftlichen EindrĂŒcke und Anforderungen an das fahrerische (Durchhalte-)Können nie und nimmer missen. Es waren zum Teil schon kleinste Passstrassen dabei, welche die volle Konzentration erforderten.

Wenn man von landschaftlich und zum Fahren am schönsten sprechen möchte kommen sicherlich folgende Teilstrecken in Frage:

  • Das letzte StĂŒck zum Col de la Cayolle
  • Rund um den Col de Valberg
  • Die Auffahrt zum Col de la Lombarde Von dort aus lohnt sich auch ein kleiner Abstecher zur Kirche Sant Anna Di Venadio.
  • Das gesamte TeilstĂŒck vom Colle die Caccia bis hin zum Col de Angel an dem dann wieder der GrenzĂŒbertritt nach Frankreich ist.

Hier mal einige EindrĂŒcke der Tour:

 

Weitere EindrĂŒcke:

Zusammenfassend denke ich, kann man so eine Tour durch die Alpen allenfalls zu zweit unternehmen. Mit einer grĂ¶ĂŸeren Gruppe wird dies an einem Tag eher nicht möglich sein.

Der Strassenzustand ist fast ausschließlich asphaltiert. Auf der Italienischen Abfahrt von der Kirche Sant Anna Di Venadio nach Vinadio gab es einzelne TeilstĂŒcke von wenigen Hundert Meter, welche aus Schotter bestanden.

Wer Interesse an der GPX-Datei hat, möchte doch bitte einen Kommentar hinterlassen und mir eine Email schreiben.

2 Antworten auf „Aufstehen, ein neuer Tag im Motorradparadies beginnt 🏍“

  1. Hallo Pit,

    ich bin ĂŒber das GS.EU Forum hier her gelangt.

    Monster-Tour – fantastische Bilder – da ich nĂ€chstes Jahr die Gegend mit meiner alten Africa Twin erkunden möchte, wĂŒrde ich mich sehr freuen die .gpx Daten von dir zu bekommen.

    Viele GrĂŒĂŸe
    Joachim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.