Kurventraining Vogesen

So, endlich komme ich dazu die ganze Geschichte unseres „Kurventrainings“ in den Vogesen digital zu Papier zu bringen.

Eigentlich war es zwar vordergründig weiterhin ein Kurventraining, aber unter verschärften Bedingungen. Denn an diesem Wochenende waren wir genauso von der „Wetterfront“ betroffen, welche insbesondere in Deutschland für das Hochwasser verantwortlich war.

Nachtrag zur Anreise nach Kruth:

Bildschirmfoto 2013-06-21 um 19.20.59

Am Freitag hatten Rainer und Andi für uns einen Parkour auf einem nahegelegenen Parkplatz am Lac de Kruth vorbereitet. Es ging primär darum ein Gefühl für das jeweilige Fahrverhalten jedes einzelnen Teilnehmers zu bekommen. Hierbei mussten wir bei widrigen Wetterbedingungen, es hat den ganzen Tag geregnet Hütchen umrunden, und abgesteckte enge Kurven zu fahren.
Interessant hierbei war, dass wir von unseren Guides (Rainer und Andi) ein sofortiges unverblümtes Feedback zu unserer „Fahrweise“ bekommen haben.
Seit dieser Zeit habe ich Albträume und höre ein leises Flüstern „achte bitte auf deine Blickführung in den Kurven und lenke nicht zu früh ein“ oder in Kurzform, was soll der Scheiß!
Für mich war es das erste mal, dass ich um die „Hütchen“ fuhr und hatte eigentlich immer darüber gelächelt. Ehrlich, es bringt ungemein viel insbesondere dann, wenn man unmittelbar den Spiegel vorgehalten bekommt!

Nachdem wir eigentlich alle schon soweit durchnässt waren sind wir im Anschluss zum Mittagessen auf eine Hütte „Le Treh“ gefahren.

IMG_3898

 

Wie Ihr seht, es war wirklich richtiges Schmuddelwetter…
Umso mehr hat uns die wohlige Hütte und das Suuuuuuppppper Essen entschädigt.

IMG_3899Am Samstag (01.06.) wollten Rainer und Andi eigentlich mit uns zu einem ersten Livetraining ca. 30 Kilometer von Kruth entfernt führen.

Als wir losfuhren versprach das Wetter zumindest noch trocken zu sein. IMG_3902

 

Dies veränderte sich aber dann doch zunehmend zu verschlechtern, so dass wir uns entschlossen haben zunächst noch ein paar Übungen auf dem Parkplatz zu unternehmen.

Im Anschluss ging es dann zum eigentlichen Kurventraining auf einer anderen Strecke.
Wir sind von Wildenstein kommend die D13 Chemmin Berry gefahren.

Bildschirmfoto 2013-06-21 um 20.01.15

 

Dies erstmal alle gemeinsam Hoch und dann wieder runter.

Rainer und Andi erklärten uns dann, was Sinn und Zweck der Übung sein soll.
Als erstes sollten wir die gelernten Inhalte des Vortages, also wie fahre ich eine Kurve an, was ist meine Blickrichtung, wann habe ich den Scheitelpunkt der Kurve erreicht und wann lenke ich wie ein…umsetzen. Ihr seht schon, eigentlich Try and Error oder auch nicht.
Jeder bekam jetzt noch die Möglichkeit die Dinge im Alleingang für sich umzusetzen, bevor man zusammen in einer Dreiergruppe mit Rainer nach oben und dann wieder zusammen nach unten gefahren ist.
Im Anschluß ist Rainer mit der Kamera hinter einem hergefahren um zu dokumentieren wie denn der tatsächliche Lernerfolg war.
Ich persönlich hatte leider das Pech, dass bei meiner Anfahrt nach oben nicht nur eine Menge Fahrradfahrer wie Pilze aus dem Wals schossen, sondern dass wir die ersten beiden Kehren auch noch einen Bus vor uns hatten.

Erfahrungen:

Im Nachhinein bin ich froh an diesem Kurventraining teilgenommen zu haben. Dies aus verschiedenen Gründen:

  • Excelente Unterstützung und Feedback durch Rainer und Andi
  • Grundverständnis für technische und physikalische Abläufe
  • Feingefühl der Trainer für das Wesentliche
  • Spass und tolle Stunden mit allen Beteiligten
  • Regenerfahrung im Kurven- und teilweise Grenzbereich die ich so wahrscheinlich nicht so schnell erfahren hätte
  • und Gaudi, Geselligkeit und interessante Gespräche

Die Rückfahrt durch die Vogesen am Sonntag hatte dann zudem mit schönem Wetter alles was ein Bikerherz begehrt. Kurven satt und noch mehr Kurven:-)

Bildschirmfoto 2013-06-21 um 19.22.32

 

Wer von euch Interesse an den Routen oder auch selber an einem Kurventraining haben sollte kann sich direkt an mich wenden. Ich stelle die Routen gerne zur Verfügung oder schaffe auch einen Kontakt zu Rainer und Andi.

So long, und weiterhin unfallfreie Fahrt.

Impressionen zum Abschluss:

IMG_3905 IMG_3907 IMG_3908

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.